____________________

fire01

Jahreshauptversammlung 2020

63. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hochbrück am 24.01.2020

Nach der Begrüßung berichtet der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Thomas Furchtsam von den Ereignissen aus dem Vereinsjahr 2019. Das waren unter anderem:
– Am 1. Mai das Aufstellen eines Maibaums, allerdings nicht in Hochbrück, sondern im Cavalluna-Park in München-Fröttmaning. Der neue Maibaum in Hochbrück wird am 1. Mai 2020 aufgestellt.
– Am 29./30. Juni das traditionelle Brückenfest als gemeinsame Veranstaltung der Hochbrücker Vereine im Hochbrücker Ortspark.
– Am 27.Juli das Feuerwehr-Sommerfest im und vor dem Gerätehaus, mit musikalischer Untermalung durch das Garchinger Blasorchester
– Vom 27. bis 29. September ein rundum gelungener Ausflug in die schöne Oberpfalz mit Wanderung durchs Waldnaabtal, geselligem Zoiglabend in Falkenberg, Besuch der kontinentalen Tiefbohrung in Windischeschenbach, Mittelalterfeeling im Geschichtspark Bärnau und Höhenluft auf der Erlebnisholzkugel in Steinberg am See.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr bei der technischen Feuerwehr berichtet Kommandant David Ward von 185 Einsätzen mit insgesamt 4635 abgeleisteten Stunden. Davon entfielen 29 Einsätze auf die in die Feuerwehr integrierte Rettungshundestaffel. Dazu kamen noch weitere 10762 Stunden an Ausbildung, Verwaltung, Gerätepflege und -instandsetzung, was sich insgesamt zu 15394 Stunden ehrenamtlicher Arbeit summiert.
Die Mannschaft mit 77 Aktiven gliedert sich in 23 Frauen, 51 Männer und 3 Jugendliche unter 18 Jahren auf.
Ein Highlight im Jahr 2019 war am 08. September die überregionale Katastrophenschutzübung DarkEX 2019 in Hochbrück, die erfolgreich durchgeführt werden konnte.

In seinen Grußworten bedankte sich Bürgermeister Dietmar Gruchmann, auch im Namen von Stadtrat, Stadtverwaltung und allen Bürgern, für die beeindruckenden und weiter gestiegenen Zahlen an geleisteter ehrenamtlicher Arbeit. Durch den Einsatz von viel Freizeit sei die Feuerwehr immer bereit zur Gefahrenabwehr für die gesamte Stadt. Deshalb habe er auch immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der Feuerwehr.
Nicht zu vernachlässigen sei aber auch der kulturelle Beitrag, den die Feuerwehr leistet, sagte der Bürgermeister. Deshalb übernehme er gerne die Kosten für den neuen Maibaum, der dieses Jahr aufgestellt werde.

Beförderungen

Feuerwehrmann: Tobias Borger, Sebastian Reichmeier, Christoph Furchtsam

Hauptfeuerwehrmann: Florian Furchtsam, Thomas Gottschling, Dominik Sauer, Alexander Nachtmann, Ralph Thorwächter, Dominik Bancsov, Bayram Yilmaz

Löschmeister: Alexander Reineck, Stefan Nistler, Florian Schöppe

Brandmeister: Attila Bancsov

Ehrungen für lange Mitgliedschaft

Ehrenmitglieder:
60 Jahre:
Leonhard Diepold

Aktive Mitglieder:
10 Jahre: Oliver Bancsov
40 Jahre: Peter Mantovan

Passive Mitglieder:
40 Jahre: Dieter Kirmayer

Fördernde Mitglieder:
20 Jahre: Evelyn Cygan, Wolfgang Ehm, Gertraude Enzenhofer
25 Jahre: E. Zauner GmbH

Beförderungen: (v.l.) David Ward (Kommandant), Martin Ofitsch (Kreisbrandmeister), Attila Bancsov, Sebastian Reichmeier, Dominik Sauer, Dominik Bancsov, Thomas Gottschling, Florian Furchtsam, Christoph Furchtsam, Alexander Nachtmann, Ralph Thorwächter, Alexander Reineck, Stefan Nistler, Dietmar Gruchmann (Bürgermeister.), Florian Schöppe, Thomas Furchtsam (Vorstand)

Ehrungen: (v.l.) David Ward (Kommandant), Dieter Kirmayer, Gertraude Enzenhofer, Leonhard Diepold, Oliver Bancsov, Peter Mantovan, Dietmar Gruchmann (Bürgermeister), Thomas Furchtsam (Vorstand)

 

Einsatzübung “THL”

Unsere monatliche Hauptübung statt, diesmal unter dem Motto “THL”.
Übungslage: VU, PKW im Kanal, Person eingeklemmt, Ölteppich auf Wasser, zusätzlich wurden weitere Personen vermisst.
Ein herzliches Dankeschön an unsere Taucher, die so lange im kalten Nass ausgeharrt haben.

P.S.: Das Fahrzeug wurde natürlich vor der Übung von allen Betriebsmitteln und Treibstoffen befreit !

Maibaum aufstellen im Cavalluna Park

Zum 1. Mai stellten wir auf traditionelle Weise einen Maibaum im Cavalluna Park auf. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.

Jahreshauptversammlung 2019

62. Jahreshauptversammlung der

Feuerwehr Hochbrück am 25.01.2019

Nach der Begrüßung berichtete der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Thomas Furchtsam von den Ereignissen aus dem Vereinsjahr 2018. Das waren unter anderem:
– Am 1. Mai das Aufstellen des neuen Maibaums, der dann aber wegen starker Rissbildung im Oktober schon wieder umgelegt werden musste. Der nächste Maibaum wird 2020 aufgestellt.
– Am 30. Juni und 1. Juli das traditionelle Brückenfest als gemeinsame Veranstaltung der Hochbrücker Vereine. Dieses Fest hatte 10-jähriges Jubiläum.
– Am 15. September ein rundum gelungener Tagesausflug zum Starnberger See.
– Am 5. Dezember der traurige Abschied vom Gründungs- und Ehrenmitglied Andreas Werkheiser, der am 1. Dezember nach langer Krankheit verstorben war.
Im Rückblick auf das vergangene Jahr bei der technischen Feuerwehr berichtete Kommandant David Ward von 150 Einsätzen mit insgesamt 2646 abgeleisteten Stunden. Davon entfielen 36 Einsätze auf die in die Feuerwehr integrierte Rettungshundestaffel. Dazu kamen noch weitere 9291 Stunden an Ausbildung, Verwaltung, Gerätepflege und -instandsetzung, was sich insgesamt zu 11.937 Stunden ehrenamtlicher Arbeit summiert.
Die Mannschaft mit 73 Aktiven gliedert sich in 17 Frauen, 51 Männer und 5 Jugendliche unter 18 Jahren auf.
Bürgermeister Dietmar Gruchmann bedankte sich in seinen Grußworten, auch im Namen von Stadtrat und Stadtverwaltung, für die beeindruckenden Zahlen an geleisteter ehrenamtlicher Arbeit. Und das nicht nur im Stadtgebiet von Garching, sondern auch überregional wie zuletzt beim Schneechaos. Es sei bewundernswert, mit wieviel mit Mut, Zivilcourage und Besonnenheit die Einsätze abgeleistet werden. Neben der Gefahrenabwehr sei ihm aber auch die gesellschaftliche Kompetenz wichtig. So sei ein Brückenfest, ein Maibaum oder eine Bürgerversammlung in Hochbrück ohne die Feuerwehr nicht denkbar.
Beförderungen
Feuerwehrmann /-frau: Alina la Mela, Michel le Maire, Miriam Penning, Petra Rieder, Bastian Werkheiser und Roswitha Ziegler.
Oberfeuerwehrmann /-frau: Achim Roßberg, Andrea Sauer, Gerhard Schuler und Isabel Thoma.
Hauptfeuerwehrmann: Benjamin Werkheiser.
Ehrungen
Aktive Mitglieder:
10 Jahre: Julia Mayer.
20 Jahre: Michael Grosch.
Passive Mitglieder:
25 Jahre: Stefan Furchtsam, Elisabeth Naisar und Simone Schöppe (erste Feuerwehrfrau in Hochbrück).
Fördernde Mitglieder:
20 Jahre: Hermann Bayer, Renate Gottschling, Andreas Haslböck, Christof Knippschild, Robert Schenk, Petra Wachenheim und Rolf Zeitler.
25 Jahre: Georg Link und Hartmut Ohrstedt
30 Jahre: Armin Gutsmiedl
Ehrenmitglieder:
Für besondere Verdienste wurde Gründungs- und Ehrenmitglied Peter Schöppe mit der Feuerwehr-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Beförderungen: (v.l.), David Ward (1. Kdt.), Michel le Maire (Feuerwehrmann), Roswitha Ziegler (Feuerwehrfrau), Andrea Sauer (Oberfeuerwehrfrau), Benjamin Werkheiser (Hauptfeuerwehrmann), Isabell Thoma (Oberfeuerwehrfrau), Bastian Werkheiser (Feuerwehrmann), Dietmar Gruchmann (1. Bgm)

Ehrungen: (v.l.) David Ward (1. Kdt.), Julia Mayer (10 Jahre), Dietmar Gruchmann (1. Bgm.), Simone Schöppe (25 Jahre), Robert Schenk (20 Jahre), Peter Schöppe (Ehrennadel Gold), Christof Knippschild (20 Jahre), Hermann Bayer (20 Jahre), Stefan Furchtsam, (25 Jahre), Thomas Furchtsam (1. Vst.)

Großübung: Waldbrandbekämpfung mit Hubschrauber

This gallery contains 12 photos.

Bei der Bekämpfung von Waldbränden müssen grundsätzlich verschiedene Einsatzkräfte und Organisationen zusammenarbeiten, um das Feuer schnell und effektiv unter Kontrolle zu bringen, das Ökosystem zu bewahren und die Umwelt zu schützen. Ziel ist es, Schäden für Mensch, Tier und Umwelt im Schadensfall so gering wie möglich zu halten. Auf Grund des meist unwegsamen Geländes und der z.T. schweren Zugänglichkeit zum Brandherd kommen regelmäßig Hubschrauber zum Einsatz um Material zu transportieren oder die Brandbekämpfung aus der Luft zu unterstützen. Um dieses Zusammenspiel zwischen den Organisationen zu üben veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Garching in Zusammenarbeit mit der Flughelferstaffel der Freiwilligen Feuerwehr München, der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück mit zugehöriger Hundestaffel und des privaten Hubschrauberunternehmens HTM Heli Travel Munich GmbH am 03. November 2018 eine Großübung. Die Übung fand auf dem Bundeswehrübungsgelände an der Ingolstädter Landstraße in Hochbrück statt.

Die Feuerwehr Garching bedankt sich bei allen teilnehmenden Einsatzkräften, sowie bei den Übungsteilnehmern der Heli Travel Munich GmbH für das außerordentliche Engagement und die erfolgreiche Übung.  Waldbrände sind besonders herausfordernde Einsätze für alle eingesetzten Kräfte. Gerade bei solchen nicht alltäglichen Einsatzszenarios ist die reibungsfreie Zusammenarbeit und Koordination aller Einsatzkräfte von großer Bedeutung. Die Übungsleitung und die Übungsbeobachter konnten ein positives Fazit aus der Übung ziehen und zeigten sich zufrieden mit dem Ablauf.

Wir von der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Garching, dass wir an diesem Szenario mitwirken konnten.



Imagewerbung LFV Bayern
Image Werbung LFV Bayern


grenzenlose Verkaufspower Galal